Veranstaltung

/ /

Zürcher Genossenschaften in Paris

Die ‚Cité de l’architecture & du patrimoine‘ in Paris steht für die Geschichte des Konstruierens, zeigt Entwicklungen im Bauen auf und will die Zukunft des Wohnens untersuchen. In der aktuellen, von Martin Lepoutre kuratierten Ausstellung stehen Zürichs Genossenschaften im Zentrum. «Le Laboratoire du logement. Zurich: Les coopératives réinventent le logement social» blickt auf die lange Zürcher Genossenschafts-Tradition zurück und fokussiert auf den partizipativen Prozess als fester Bestandteil neuer Projekte.

Was | Ausstellung «Zurich: Les coopératives réinventent le logement social»
Wo | Cité de l’architecture & du patrimoine, 1 place du Trocadéro et du 11 novembre, 75116 Paris 16e
Wann | 18. Oktober 2019 – 19. Januar 2020, täglich (ausser Dienstag) 11 – 19 Uhr (donnerstags bis 21 Uhr)

Projektentwicklung

/

Grünes Licht für Leuchtturm

Auf dem Mittel-/Viererfeld in Bern soll ein Leuchtturmprojekt mit öffentlichen Nutzungen und 1’100 Wohnungen für 3’500 Personen entstehen, mindestens die Hälfte davon getragen von gemeinnützigen Bauträger*innen. Jetzt erhält die Hauptstadtgenossenschaft grünes Licht von der Stadt Bern für einen ersten gemeinsamen Schritt. Weiterlesen „Grünes Licht für Leuchtturm“

Veranstaltung

/ /

Spatenstich für die Genossenschaft Warmbächli

Am Sonntag, 11. August, feierte die Genossenschaft Warmbächli aus Bern den Baustart. 6 Jahre, 2 Monate und 27 Tage nach der Gründung der Genossenschaft im Mai 2013. In dieser Zeit ist die Genossenschaft von 60 auf fast 300 Mitglieder gewachsen, hat zehntausende Stunden Freiwilligenarbeit geleistet, unzählige Workshops organisiert und Millionen aufgetrieben. Nun steht sie davor, ein fast 40 Millionen Projekt zu realisieren. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Weiterlesen „Spatenstich für die Genossenschaft Warmbächli“

Veranstaltung

/ / /

Erkenntnisse aus 5 Echoräumen

Mit der Ergebniskonferenz schliesst mehr als wohnen die erste Mitwirkungsetappe des Projekts «Hobelwerk» ab. Vorgestellt werden die Erkenntnisse der ersten 5 Echoräume: lessons learned aus dem Hunziker Areal, Bedürfnisse von Quartierbewohnenden in Oberwinterthur, bauliche Möglichkeiten zu klimatischen Herausforderungen, Strategien für kostengünstiges Bauen, Schwerpunkte gemeinschaftlichen Wohnens. Ein Ausblick auf die zweite Jahreshälfte lädt zur weiteren Mitwirkung ein.

– Dienstag 2. Juli 2019
– 18 Uhr
– Hobelwerk, Hobelwerkweg 45, 8404 Winterthur
Weiterlesen „Erkenntnisse aus 5 Echoräumen“

Veranstaltung

/ / /

Koch-Quartier: Open-air Ausstellung

Mit der Postkarte «Dorfplatz im Stadtkreis» haben die Bauträger_innen auf dem Koch-Areal im November 2017 zur ersten öffentlichen Veranstaltung eingeladen. Das war der Startschuss für die Weiterentwicklung des künftigen Koch-Quartiers. Gemeinsam mit ABZ, Kraftwerk1, SENN und Grün Stadt Zürich arbeiteten zahlreichen Teilnehmer_innen an Ideen weiter. Daraus ist das Programm für den Architekturwettbewerb entstanden – nun sind die Gewinner_innen bekannt und das Kochteam lädt vom 16. Mai bis 14. Juni 2019 ein zur Open-Air-Ausstellung.
Weiterlesen „Koch-Quartier: Open-air Ausstellung“

Veranstaltung

/ /

Echoraum «Gemeinschaftlich Wohnen»

mehr als wohnen lädt ein zum Mitdenken an einer Wohnvision für das Hobelwerk. Welche Wohnformen und Allmendkonzepte wollen wir realisieren? Welche Erfahrungen aus dem Hunziker Areal fliessen ein? Welche Bedürfnisse haben zukünftige Bewohnende bezüglich Raum und Alltagsversorgung? Grundlage bieten Inputs zu den Themen «Wohnen nach dem mehr als wohnen-Leitbild» von Anna Haller und Claudia Thiesen, «Erfahrungen mit Cluster-Wohnen auf dem Hunziker Areal» von Ursa Moser sowie zu einer «Zukunftsperspektive Alt werden im Hobelwerk» von Cornelia Bachmann, Altersforum Winterthur.

– Donnerstag 16. Mai 2019
– 18.30 Uhr
– Hobelwerk, Hobelwerkweg 45, 8404 Winterthur Weiterlesen „Echoraum «Gemeinschaftlich Wohnen»“

Veranstaltung

/ /

Klimaarchitektur im Hobelwerk

Mit welchen baulichen und landschaftsarchitektonischen Massnahmen rüstet sich das Hobelwerk für den Klimawandel? Wie reduzieren wir den Hitze-Effekt in Gebäuden und Umgebung? Wie gehen wir sparsam mit Ressourcen um und verbessern den Wasserkreislauf? Wie verbessern wir damit auch das Wohlbefinden und die Gesundheit der Menschen auf dem Areal? In einer Fachveranstaltung geben Expert_innen mögliche Antworten. Gemeinsam mit den Planenden erarbeiten wir konkrete Ideen zum «Klimaplan Hobelwerk».
Weiterlesen „Klimaarchitektur im Hobelwerk“

Beratung

/ /

Hallenwohnen in Bern

Die Genossenschaft Warmbächli wird das alte Lagerhaus von Schoggi Tobler an der Güterstrasse 8 in Bern für unterschiedlichste Wohn- und Arbeitsformen umbauen. Eine spezielle Wohnform ist hierbei der Selbstausbauloft, in welchem sich eine Gruppe auf rund 280 m2 selber eine Halle zum Wohnen ausbauen kann. Bis zum 28.2.2019 können sich Interessierte bewerben.

Claudia Thiesen unterstützt die Genossenschaft Warmbächli als Projektleiterin Bau.

Beratung

/

Neues Leben für eine alte Dame

La Grande Dame
Es sei eine «alte, weise, liebevolle Dame. Eine Grande Dame mit Charme», sagt man über das Hotel Belmont in Wilderswil. Es vereinen sich Noblesse, Romantik und sogar ein bisschen Grusel in diesem alten Haus aus den 1890er-Jahren. Verlässlich thront es etwas bauchig über dem Brienzersee, ein Haus im Ruhestand, könnte man sagen. Könnte man, man würde sich aber irren. Denn seit vier Jahren wird Madame von neuem Leben erfasst. Die Genossenschaft LEBENSRAUM BELMONT  hat das Hotel gekauft, um ein Familienhaus ergänzt und einen wilden Permakulturgarten darumherum entstehen lassen. Ein Gästehaus ist es bis heute, als solches hat es die Genossenschaft weiter betrieben. Und jetzt wird alles anders. Fast alles. Weiterlesen „Neues Leben für eine alte Dame“

Publikation

/ / /

Nah wohnen

„Wohnen wir uns krank?“ fragten die Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz an ihrer letzten Konferenz im Mai. Verdichten ja, aber qualitätvoll lautete das Fazit des Vortrags von Claudia Thiesen, der sich mit dem Thema auseinandersetzte und gute Beispiele genossenschaftlichen Bauens aufzeigte. In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift Oekoskop ist jetzt der Artikel dazu erschienen.

Veranstaltung

Forum de l’habitat coopératif genevois

Cet évènement débutera par un Forum le samedi 29 septembre 2018 au Pavillon Sicli. L’objectif est de réunir, sur une journée et dans un grand espace, deux catégories d’acteurs : les coopératives qui présentent leurs projets futurs et les partenaires qui présentent leurs services. Des conférences et des ateliers thématiques seront organisés durant la journée. Un espace sera mis à disposition pour des expositions et des discussions.
Weiterlesen „Forum de l’habitat coopératif genevois“

Projektentwicklung

/

Eine neue Genossenschaft für Bern!

Den Regionalverband Bern-Solothurn von Wohnbaugenossenschaften Schweiz gibt es bald 100 Jahre. Zur Feier  – und weil es in der Berner Wohnbaupolitik Bedarf dafür gibt – lanciert der Regionalverband eine neue Wohnbaugenossenschaft für gemeinschaftliches Wohnen. Offen für alle und gedacht als Ergänzung zu den bereits bestehenden Genossenschaften. Nach intensiver Vorbereitung gründete der designierte Vorstand am 13. August die Hauptstadtgenossenschaft. Weiterlesen „Eine neue Genossenschaft für Bern!“

Veranstaltung

/ / /

Wer baut, macht Politik

Die Einbindung der Bedürfnisse von Nutzer_innen in die Planung wird immer mehr zum State of the Art: Partizipation ist dazu das Mittel der Stunde. Die damit verbundenen Prozesse stellen Politiker_innen, Planende und Bauträger_innen vor einige Herausforderungen: Bei vielen Akteur_innen muss ein Bewusstsein für den Wert der gesellschaftlichen Nachhaltigkeit geschaffen werden, Architekt_innen sehen sich mit neuen Aufgabenfeldern konfrontiert und neue Formen der Zusammenarbeit sind zu entwickeln. Mit der direkten und indirekten Demokratie in der Schweiz und in Deutschland unterscheiden sich auch die Grundlagen für die politische Teilhabe. Weiterlesen „Wer baut, macht Politik“

Projektentwicklung

/ / /

Leben für die Stadt – gemeinnützige Wohnungen für alle, bezahlbare Gewerbeflächen… und mittendrin ein Park!

Am 10. Juni stimmen die Stadtzürcher_innen über die Zukunft des Koch-Areals ab. Aber es geht nicht nur um die Zukunft des Areals, es geht auch um die Frage, wer städtisches Land bebauen darf, wem die Stadt gehört und wer darin Platz findet. Die FDP möchte das Areal an den Meistbietenden verkaufen und führt eine (Schmutz-)Kampagne gegen den gemeinnützigen Wohnungsbau. Weiterlesen „Leben für die Stadt – gemeinnützige Wohnungen für alle, bezahlbare Gewerbeflächen… und mittendrin ein Park!“

Veranstaltung

Ausflug zur StadtErle!

Die Wohngenossenschaft Zimmerfrei versteht sich als Werkzeug zur Planung, Entwicklung und Realisierung von Wohnprojekten im städtischen Umfeld. Klingt trocken, aber für das erste Projekt waren die Ziele hoch gesteckt: In einem kollektiven Planungsprozess gingen die Initiant_innen der Frage nach, wie Nachhaltigkeit neben dem bereits weitgehend vorgegebenen baulich-ökologischen Aspekt auch auf sozialer und wirtschaftlicher Ebene gelebt werden kann. Und wie preisgünstiger Wohnraum mit Mehrwert für 100 Personen nach den Prinzipen von Durchmischung, Genügsamkeit und Flexibilität entsteht. Weiterlesen „Ausflug zur StadtErle!“

Projektentwicklung

/

Koch-Quartier: Projektwettbewerb lanciert

Fast ein Jahr Arbeit haben die Baurechtsnehmer_innen ABZ, Kraftwerk1 und SENN sowie die Stadt Zürich in die Ausschreibung des Projektwettbewerbs gesteckt. Unterstützt wurden sie von vielen weiteren Mitdenker_innen, Wegbereiter_innen, Interessierten und Involvierten. Heute startet mit der Präqualifikation und Veröffentlichung des Programmauszugs die erste Phase des Wettbewerbs. Eine Einladung an Architektur- und Landschaftsarchitekturbüros, sich für die Teilnahme zu bewerben. In einem gemeinsamen Verfahren finden vier parallele Wettbewerbe statt, welche die Jury ab Anfang Winter beurteilen wird. Bis Ende Juni ist die Präqualifikation abgeschlossen, dann steht fest, welche Teams bis im November Beiträge für die Baufelder A, B oder C bzw. den Park ausarbeiten.
Weiterlesen „Koch-Quartier: Projektwettbewerb lanciert“

Veranstaltung

/ / /

Future Homes for London

The objective of this two-day event is to pull apart and question alternate models of affordable and community-led housing projects for the UK. Using global exemplars, this event will ask what, within the context of the UK, is possible? What works and why, and how do we learn from other places, recognizing the specificity of our legal jurisdiction, financial structures, and cultural limitations?

Claudia Thiesen is invited to present the cooperatives Kraftwerk1 and mehr als wohnen, Zurich and join the discussions with representatives from initiatives in Berlin, Barcelona, Australia and the UK. Weiterlesen „Future Homes for London“