Beratung

Einfach Wohnen

Die städtische Stiftung Einfach Wohnen (SEW) plant ihr erstes grosses Projekt. 111 günstige Wohnungen, zumietbare Zimmer, ein Lebensmittelverteiler, Ateliers, Gewerbeflächen und ein Gemeinschaftsraum werden bis 2023 auf dem Guggach Areal entstehen. Gleich daneben ein Park und ein neues Schulhaus. Die Ziele sind ambitioniert, denn die Stadt will Vorbild sein: Erstellungskosten 20% unter den Limiten der Wohnbauförderung, gleichzeitig hohe ökologische Anforderungen. Die Strategie des Planungsteams um Donet Schäfer Reimer Architekten: Skaleneffekte nutzen und einfach Fügen. Einfachheit, die nicht in Trostlosigkeit endet sondern räumlichen Reichtum und ein klein wenig Luxus für alle bietet – wie die Gemeinschaftsterrasse mit Blick über die Stadt. Jetzt liegt das Vorprojekt vor und das Team hat die Herausforderungen bisher gut gemeistert – weiter so!
Wer mehr wissen möchte, ist herzlich zur Quartierveranstaltung eingeladen:

– 26. Oktober 2019
– 10 –12 Uhr
– Werkhof-Gebäude, Wehntalerstrasse 109, Zürich, Haltstelle Radiostudio

Thiesen & Wolf GmbH unterstützt die SEW als Projektleitung Bauträgerin.

Projektentwicklung

/

Grünes Licht für Leuchtturm

Auf dem Mittel-/Viererfeld in Bern soll ein Leuchtturmprojekt mit öffentlichen Nutzungen und 1’100 Wohnungen für 3’500 Personen entstehen, mindestens die Hälfte davon getragen von gemeinnützigen Bauträger*innen. Jetzt erhält die Hauptstadtgenossenschaft grünes Licht von der Stadt Bern für einen ersten gemeinsamen Schritt. Weiterlesen „Grünes Licht für Leuchtturm“

Empfehlung

Stadt unter Einfluss

Das Berliner Theater Hebbel am Ufer (HAU) eröffnet die neue Spielzeit mit einem interdisziplinären Festival und rückt das Thema Wohnen und Stadtpolitik in den Mittelpunkt. Erstaunlicherweise mit einem Musical, inszeniert von Christiane Rösinger. Aber wer wie wir schon in den 90ern absoluter Fan der «Lassie Singers» war, wundert sich kaum über die Entwicklung von der Pärchen- zur Eigentumslüge. Es spielen Mietaktivist*innen, sie singen von ihrem Leben, solidarisieren sich, kämpfen und holen sich die Stadt zurück; frei nach dem Motto «Käufer verpisst euch, keiner vermisst euch». Bleiben wir dran am Happy End!

Veranstaltung

/ /

Spatenstich für die Genossenschaft Warmbächli

Am Sonntag, 11. August, feierte die Genossenschaft Warmbächli aus Bern den Baustart. 6 Jahre, 2 Monate und 27 Tage nach der Gründung der Genossenschaft im Mai 2013. In dieser Zeit ist die Genossenschaft von 60 auf fast 300 Mitglieder gewachsen, hat zehntausende Stunden Freiwilligenarbeit geleistet, unzählige Workshops organisiert und Millionen aufgetrieben. Nun steht sie davor, ein fast 40 Millionen Projekt zu realisieren. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Weiterlesen „Spatenstich für die Genossenschaft Warmbächli“

Veranstaltung

/ /

Mikro- und Gebäudeklima im Koch-Quartier

Wie kann das Koch-Quartier dazu beitragen, das lokale Mikroklima zu verbessern? Welche Massnahmen haben die grössten Einflüsse? Angesichts der prognostizierten – und zum Teil heute schon deutlich fühlbaren – klimatischen Veränderungen in unseren Stadträumen stellen wir uns die Frage, was wir an einem konkreten Ort unternehmen können, um die Bedingungen zu verbessern.
Weiterlesen „Mikro- und Gebäudeklima im Koch-Quartier“

Veranstaltung

Länger leben – anders wohnen?

Wir werden immer älter und möchten gerne so lange wie möglich autonom leben und zugleich in die Gesellschaft eingebettet sein. Welche (neuen) Wohnformen werden unseren Bedürfnissen nach lebenslanger Autonomie und Gemeinschaft in einer Gesellschaft des langen Lebens gerecht? Die Impulsveranstaltung gibt einen Überblick über verschiedene gemeinschaftliche Wohnformen im Laufe der Zeit – und zeigt deren Chancen und Herausforderungen für eine Gesellschaft des langen Lebens. Weiterlesen „Länger leben – anders wohnen?“

Veranstaltung

/ / /

Erkenntnisse aus 5 Echoräumen

Mit der Ergebniskonferenz schliesst mehr als wohnen die erste Mitwirkungsetappe des Projekts «Hobelwerk» ab. Vorgestellt werden die Erkenntnisse der ersten 5 Echoräume: lessons learned aus dem Hunziker Areal, Bedürfnisse von Quartierbewohnenden in Oberwinterthur, bauliche Möglichkeiten zu klimatischen Herausforderungen, Strategien für kostengünstiges Bauen, Schwerpunkte gemeinschaftlichen Wohnens. Ein Ausblick auf die zweite Jahreshälfte lädt zur weiteren Mitwirkung ein.

– Dienstag 2. Juli 2019
– 18 Uhr
– Hobelwerk, Hobelwerkweg 45, 8404 Winterthur
Weiterlesen „Erkenntnisse aus 5 Echoräumen“

Veranstaltung

Mischung: possible!

Die Nordbahn-Halle (NBH) auf dem Gelände Nordbahnhof in Wien ist ein Impulslab für kulturelle, soziale und wirtschaftliche Nutzungen im neunen Nordbahnviertel. Im Rahmen der 10. Wiener Architekturtage finden dort die «Open Days Nordbahn-Halle» statt. Am sogenannten «mixed use talk» diskutieren internationale Gäste mit Interessierten und Macher_innen vor Ort über die Entwicklung ökologisch nachhaltiger, sozial integrativer und wirtschaftlich produktiver, nutzungsgemischter Stadtteile.

– Samstag 25. Mai 2019
– 17 – 19 Uhr
– Nordbahnhalle, Leystraße 150, 1020 Wien Weiterlesen „Mischung: possible!“

Veranstaltung

/ / /

Koch-Quartier: Open-air Ausstellung

Mit der Postkarte «Dorfplatz im Stadtkreis» haben die Bauträger_innen auf dem Koch-Areal im November 2017 zur ersten öffentlichen Veranstaltung eingeladen. Das war der Startschuss für die Weiterentwicklung des künftigen Koch-Quartiers. Gemeinsam mit ABZ, Kraftwerk1, SENN und Grün Stadt Zürich arbeiteten zahlreichen Teilnehmer_innen an Ideen weiter. Daraus ist das Programm für den Architekturwettbewerb entstanden – nun sind die Gewinner_innen bekannt und das Kochteam lädt vom 16. Mai bis 14. Juni 2019 ein zur Open-Air-Ausstellung.
Weiterlesen „Koch-Quartier: Open-air Ausstellung“

Veranstaltung

/ /

Echoraum «Gemeinschaftlich Wohnen»

mehr als wohnen lädt ein zum Mitdenken an einer Wohnvision für das Hobelwerk. Welche Wohnformen und Allmendkonzepte wollen wir realisieren? Welche Erfahrungen aus dem Hunziker Areal fliessen ein? Welche Bedürfnisse haben zukünftige Bewohnende bezüglich Raum und Alltagsversorgung? Grundlage bieten Inputs zu den Themen «Wohnen nach dem mehr als wohnen-Leitbild» von Anna Haller und Claudia Thiesen, «Erfahrungen mit Cluster-Wohnen auf dem Hunziker Areal» von Ursa Moser sowie zu einer «Zukunftsperspektive Alt werden im Hobelwerk» von Cornelia Bachmann, Altersforum Winterthur.

– Donnerstag 16. Mai 2019
– 18.30 Uhr
– Hobelwerk, Hobelwerkweg 45, 8404 Winterthur Weiterlesen „Echoraum «Gemeinschaftlich Wohnen»“

Veranstaltung

/ /

Klimaarchitektur im Hobelwerk

Mit welchen baulichen und landschaftsarchitektonischen Massnahmen rüstet sich das Hobelwerk für den Klimawandel? Wie reduzieren wir den Hitze-Effekt in Gebäuden und Umgebung? Wie gehen wir sparsam mit Ressourcen um und verbessern den Wasserkreislauf? Wie verbessern wir damit auch das Wohlbefinden und die Gesundheit der Menschen auf dem Areal? In einer Fachveranstaltung geben Expert_innen mögliche Antworten. Gemeinsam mit den Planenden erarbeiten wir konkrete Ideen zum «Klimaplan Hobelwerk».
Weiterlesen „Klimaarchitektur im Hobelwerk“

Veranstaltung

The Disappearance of Robin Hood

Kosmopolitics – «Vanishing Values of the City: What Ever Happened to Social Housing?»
(discussion and screening)

Utopian ideas from the 1960’s, born from the lessons learned after the second world war, are slowly but surely disappearing. In London, a legacy of social housing is disappearing apartment block by apartment block. Why is this happening? Weiterlesen „The Disappearance of Robin Hood“

Beratung

/ /

Hallenwohnen in Bern

Die Genossenschaft Warmbächli wird das alte Lagerhaus von Schoggi Tobler an der Güterstrasse 8 in Bern für unterschiedlichste Wohn- und Arbeitsformen umbauen. Eine spezielle Wohnform ist hierbei der Selbstausbauloft, in welchem sich eine Gruppe auf rund 280 m2 selber eine Halle zum Wohnen ausbauen kann. Bis zum 28.2.2019 können sich Interessierte bewerben.

Claudia Thiesen unterstützt die Genossenschaft Warmbächli als Projektleiterin Bau.

Beratung

/

Neues Leben für eine alte Dame

La Grande Dame
Es sei eine «alte, weise, liebevolle Dame. Eine Grande Dame mit Charme», sagt man über das Hotel Belmont in Wilderswil. Es vereinen sich Noblesse, Romantik und sogar ein bisschen Grusel in diesem alten Haus aus den 1890er-Jahren. Verlässlich thront es etwas bauchig über dem Brienzersee, ein Haus im Ruhestand, könnte man sagen. Könnte man, man würde sich aber irren. Denn seit vier Jahren wird Madame von neuem Leben erfasst. Die Genossenschaft LEBENSRAUM BELMONT  hat das Hotel gekauft, um ein Familienhaus ergänzt und einen wilden Permakulturgarten darumherum entstehen lassen. Ein Gästehaus ist es bis heute, als solches hat es die Genossenschaft weiter betrieben. Und jetzt wird alles anders. Fast alles. Weiterlesen „Neues Leben für eine alte Dame“

Publikation

/ / /

Nah wohnen

„Wohnen wir uns krank?“ fragten die Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz an ihrer letzten Konferenz im Mai. Verdichten ja, aber qualitätvoll lautete das Fazit des Vortrags von Claudia Thiesen, der sich mit dem Thema auseinandersetzte und gute Beispiele genossenschaftlichen Bauens aufzeigte. In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift Oekoskop ist jetzt der Artikel dazu erschienen.

Veranstaltung

Forum de l’habitat coopératif genevois

Cet évènement débutera par un Forum le samedi 29 septembre 2018 au Pavillon Sicli. L’objectif est de réunir, sur une journée et dans un grand espace, deux catégories d’acteurs : les coopératives qui présentent leurs projets futurs et les partenaires qui présentent leurs services. Des conférences et des ateliers thématiques seront organisés durant la journée. Un espace sera mis à disposition pour des expositions et des discussions.
Weiterlesen „Forum de l’habitat coopératif genevois“